Der Platz war bis 1993 Teil des agra-Messegeländes und wurde als Vorführplatz für die Landwirtschaftstechnik, insbesondere für die Traktorenschauen genutzt.

 

Die Koordinierung der Vorführungen erfolgte aus einem Dispatcherturm, der mitten auf dem Platz stand. 1994 übernahm die Stadt Markkleeberg die Fläche von der damaligen Messeparkbetriebsgesellschaft und gliederte sie in den agra-Park an. Der inzwischen baufällig gewordene Turm musste abgerissen werden.

 

Heute ist der Mönchereiplatz alljährlich im Oktober Veranstaltungsort der historischen Schlachtnachstellungen im Gedenken an die Völkerschlacht bei Leipzig 1813. Aber auch andere Großveranstaltungen im agra-Park und im agra-Veranstaltungsgelände nutzen die große Freifläche.

 

Eine Umgestaltung und städtebaulich-qualitative Anbindung an das Markkleeberger Stadtzentrum war Gegenstand der Bewerbung zur Landesgartenschau 2019, die leider nicht an die Stadt Markkleeberg vergeben wurde.

weitere Parkziele & Parkinformationen

Botanik

Die weiträumige Parkanlage mit rund 20 ha Forstbereich (d

Geschichte des Herfurthschen Parks

Der Leipziger Konsul und Zeitungsverleger Paul Herfurth e

Dölitzer Holz

Das Dölitzer Holz im agra-Park, ehemals als kleines Natur

Kinder- und Jugendbiwak 1813

Seit dem Jahr 2011 baut der Verband Jahrfeier Völkerschla