Die Schwarz-Erle, auch Rot-Erle genannt, kommt in fast ganz Europa vom Tiefland bis etwa 1.200 Meter Höhe an Bach- und Flussufern oder in feuchten Wäldern (z. B. im Spreewald) vor. Der Name beruht auf der früheren Verwendung ihrer Rinde zum Schwarzfärben von Leder sowie zur Herstellung schwarzer Tinte aus den Fruchtzapfen. Heute wird Erlenholz für Kleinmöbel und zur Furnierverarbeitung genutzt. Die Schwarz-Erle war Baum des Jahres 2003.

 

  • Familie: Birkengewächse
  • Höhe: 20 bis 30 m
  • Früchte: geflügelte Nüsschen

 

→ zum Standort im Onlineparkplan