Durch die Ausdehnung des historischen Herfurthschen Parks bis an die ehemaligen Gärten des Dölitzer Schlosses, gelten Bauten aus der dörflichen Vergangenheit des Leipziger Stadtteils – wie die Wassermühle Dölitz und das Torhaus Dölitz – heute als Teile des agra-Parks.

 

Das historische Dölitz lässt sich rund um die am Torhaus Dölitz verlaufende Helenenstraße erahnen.

Wer will, kann dem Verlauf der Mühlpleiße bis in das Connewitzer Holz und dem Leipziger Wildpark folgen. Und auch ein Spaziergang zum nahegelegenen Erholungspark Lößnig-Dölitz mit seinen Teichen, Spielflächen, dem Waldaboretum und dem einzig erhaltenen Tiefbauschacht in Leipzig ist zu empfehlen.