Der im Guggenheim-Stil in den 1990 Jahren errichtete Parkneubau ist seit August 2013 Anziehungspunkt für Fototechnikinteressenten und Freunde weltweiter Fotokunst. Kameras und Fotoequipment zeichnen die Entwicklung der Fotografie in Deutschland, vorangetrieben durch die sächsische Fotoindustrie, nach. Zahlreiche historisch und künstlerisch wertvolle Fotografien sind Teil der Dauerausstellung, darüber hinaus lädt das Museum regelmäßig zu Sonderschauen ein.

 

Deutsches Fotomuseum
Öffnungszeiten: Di - So: 13 – 18 Uhr
Raschwitzer Straße 11b, 04416 Markkleeberg
Tel. 0341 6515711
E-Mail: kontakt@fotomuseum.eu
Internet:www.fotomuseum.eu

 

 

Das Weiße Haus im agra-Park ist ein vielbesuchter Kulturort. Das ganzjährige Veranstaltungsprogramm enthält Konzerte im vergoldeten Spiegelsaal, Musikreihen, Lesungen und Vortragsreihen im Parksalon sowie die beliebten Terrassenkonzerte. Die Galerieräume im ersten Obergeschoss des Weißen Hauses laden Kunstinteressierte viermal jährlich zur Begegnung mit Künstlern – vorwiegend Vertreter der Leipziger Schule - und zur Auseinandersetzung mit ihren Werken ein.

 

Ausstellung im Weißen Haus
Betreiber: Stadtverwaltung Markkleeberg, Amt für Kultur und Tourismus
Öffnungszeiten: Di - Do: 10 – 17 Uhr
Raschwitzer Straße 13, 04416 Markkleeberg
Tel. 0341 3541410
Internet: www.markkleeberg.de
Ticketlink:
www.kalender.markkleeberg.de

Am Rande des agra-Parks steht die einzige noch erhaltene historische Wassermühle der Stadt Leipzig. Die Mühle brannte während der Völkerschlacht bei Leipzig 1813 aus und wurde 1814 wieder aufgebaut. Die Dölitzer Wassermühle verfügt noch über teilweise erhaltene Mühlentechnik. Die historische Wasserkraftanlage konnte wieder aktiviert werden. Ziel des ansässigen Vereins ist der Aufbau eines Mühlenmuseums mit Schaumahlgang. Er betreibt den stetigen Ausbau des sehenswerten Geländes, offeriert Mühlenführungen und Umweltbildungsprogramme.

 

Grün-Alternatives Zentrum Leipzig e.V.
Öffnungszeiten: Mo - Fr: 8 - 15 Uhr
Vollhardtstraße 16, 04279 Leipzig
Tel. 0341 3389353
Internet: www.doelitzer-wassermuehle.de

Das Torhaus ist der einzig erhaltene Teil der ehemaligen Dölitzer Schlossanlage und beherbergt sehenswerte Zinnfigurendioramen. Episoden der Weltgeschichte darstellend, sind sie sowohl für geschichtlich als auch handwerklich Interessierte ein besonderes Besucherziel. Viele Dioramen thematisieren die Völkerschlacht bei Leipzig 1813.

Das Zinnfigurenmuseum konzipierte 2017 Teile der Dauerausstellung völlig neu. Zwei Räume widmen sich nun Aspekten der Geschichte Leipzigs sowie des ehemaligen Dorfes Dölitz, heute ein Leipziger Stadtteil.

 

Zinnfigurenmuseum Leipzig im Torhaus Dölitz
Öffnungszeiten

  • Mi, Sbd, So und an Feiertagen 10 - 17 Uhr
  • In allen Schulferien in Sachsen ist das Museum zusätzlich donnerstags und freitags 10 - 17 Uhr geöffnet.
  • letzter Einlass: 16.oo Uhr

Helenenstraße 24, 04279 Leipzig
Tel.: 0341 3389107
Internet: www.torhaus-doelitz.eu und www.zinnfigurenfreunde-leipzig.de
Für individuelle Veranstaltungen stehen auf dem Gelände des Torhauses Dölitz Räume zur Verfügung.

Das historische Ensemble an der Peripherie des agra-Parks ist als authentischer Schlachtort während der Völkerschlacht im Oktober 1813 Teil des Museumsnetzwerks 1813. Hauptanziehungspunkt der Ausstellung ist das 26 m2 große Diorama zur Schlacht bei Wachau. Weitere Themen der kleinen Museumsstuben sind die Baugeschichte der Anlage, die Geschichte der benachbarten Auenkirche und des Dorfes Markkleeberg sowie die bäuerliche Lebensweise im Wandel der Zeit.

 

Torhaus Markkleeberg
Öffnungszeiten: Mo und Fr: 9 - 13 Uhr, So: 14 - 17 Uhr
Kirchstr. 40, 04416 Markkleeberg
Tel. 0341 3385776
Internet: www.torhaus-markkleeberg.de