"so fern wie nah" - neue Ausstellung ab 12. Oktober 2017 im Weißen Haus

"so fern wie nah", Malerei von Katrin Kunert
Ausstellung im Weißen Haus im agra-Park vom 12.10.2017 - 07.01.2018

 

Die Ausstellungseröffnung findet am 12. Oktober, ab 19:00 Uhr statt

 

»Die Malereien Katrin Kunerts; als würden Träume in ihnen warten, irgendwo in den Zwischenräumen, im Unsichtbaren, verschwunden von den Oberflächen, dicht darunter zu verharren, nicht mehr direkt greifbar…Der Horizont liegt weit oben oder ist ganz aus den Bildern verschwunden. Es ist wie Wegrücken und wieder Heranholen, Herausnehmen und wieder Zurücksetzen, Annehmen und wieder Verfremden. All das erzeugt die besondere Poesie der Malereien, ihr hermetisches Verschlossen-Sein, als wäre jeder Versuch, wirklich hinter die Oberflächen zu gelangen, vergeblich. …«

Katrin Kunert (1962 in Leipzig geboren) studierte an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (HGB), zunächst im Diplomstudiengang Freie Grafik. Sie wandte sich im Laufe Ihrer Entwicklung mehr und mehr der Malerei zu, befördert von mehreren Stipendien, wie auch durch die eigene Lehrtätigkeit an der HGB. Nach ihrer künstlerischen Assistenz folgte 2006 bis 2012 eine Professur in der Fachrichtung Malerei/Grafik. Katrin Kunerts Bilder befinden sich in öffentlichen wie auch in privaten Sammlungen. Die Ausstellung im Weißen Haus Markleeberg trägt etliche Werke der letzten Jahre zusammen, verknüpft sie zu einer beziehungsreichen Präsentation und vermittelt die außergewöhnlich autarke Position der Künstlerin.

Öffnungszeiten der Ausstellung: Di - Do, 10 - 17 Uhr
Achtung: Die Ausstellung ist zwischen den Weihnachtsfeiertagen und dem Jahreswechsel nicht geöffnet.