Osterfeuer & Zinnsoldat trifft „Christo“

Nach dem Osterfeuer am 15.April wird das verhüllte Torhaus Dölitz kurzzeitig nur von außen eine Attraktion sein - das Museum muss zwischen dem 18. und 26. April leider geschlossen bleiben.

Das Zinnfigurenmuseum im Torhaus Dölitz wird von holzzerstörenden Insekten geplagt. Seitens eines Sachverständigen für Holzschutz wurde der Befall festgestellt und im Auftrag der Stadt Leipzig ein Bekämpfungskonzept erarbeitet. Diese Bekämpfung beginnt ab 18.04.2017 und dauert bis 26.04.2017. In dieser Zeit bleibt auch der Durchgang zwischen der Helenenstraße und dem agra-Park gesperrt.

Ab 18.04.2017 wird das Torhaus zwei Tage lang eingepackt, wie beim Verhüllungskünstler Christo.
Vom 20.04.2017 bis zum 24.04.2017 wird mittels einer computergesteuerten Begasung ein toxisches Gas eingeblasen, das 72 Stunden wirken muss. Ab 24.04.2017 erfolgt die Lüftung des Gebäudes und der Rückbau der „Verhüllung“.

Bei der Lüftung und dem Kontakt mit Luftsauerstoff zerfällt das Gas restlos. Es hinterlässt keine Rückstände auf Oberflächen. Mittels unterschiedlicher Meßstellen wird sichergestellt, dass nach der Begasung das Gebäude wieder gefahrlos begehbar ist. Die über 100.000 Zinnfiguren können dann wieder aufatmen!

Zuvor erwartet Sie jedoch das traditionelle Osterfeuer am Torhaus Dölitz. Am Samstag, den 15.April, lädt zwischen 17 und 20 Uhr  ein großes Osterfeuer zum Verweilen ein. Speis und Trank ist ebenfalls vor Ort und für die Kleinen gibt es Stockbrot. Und auch für Museumsgänger halten wir ein Angebot bereit: Der Besuch des Zinnfigurenmuseums ist in dieser Zeit zum ermäßigten Eintritt möglich!